Liebevolle Menschen für spanischen Macho gesucht

Gemeinsam mit der „Pfotenhilfe – Die Tiervermittlung“ sucht die beliebte Moderatorin und Fernsehjournalistin Claudia Ludwig ein neues Zuhause für Tiere, die aus verschiedenen Gründen nicht leicht zu vermitteln sind. Die Tierschützerin hat bereits hunderte von Vierbeinern zu sich auf die Couch und vor die Kamera geholt und ungefähr 700 von ihnen in ein neues Zuhause vermittelt. Filme mit den Tieren sorgen für einen ersten Eindruck und geben ausführliche Informationen zu den jeweiligen Kandidaten. Sie können jederzeit auf dem Web-TV-Sender www.tiervision.de abgerufen werden. Nippers unterstützt die Suche nach einem neuen Herrchen oder Frauchen.

„„Wer bringt den Glanz in Golfos Augen zurück?“, diese Frage stellt sich das Team von „Pfotenhilfe – Die Barmenia Tiervermittlung“ als sie den liebenswerten Rüden Golfo mit seinen traurigen Augen im Tierheim Hanau sehen. Golfo stammt ursprünglich aus Spanien. Er wurde in dem Küstenort Calpe an der Costa Blanca auf der Straße gefunden. Wahrscheinlich wurde er, wie so viele Hunde in südlichen Ländern, als Welpe angeschafft und als er dann größer wurde, einfach auf der Straße ausgesetzt. Glücklicherweise wurde er vom Tierschutzverein Calpe Benissa gerettet und aufgenommen.

In Spanien lernte das Team von Tiervision die lustige Knutschkugel beim Dreh der Tierschutzsendung „Pfotenhilfe – Die Barmenia Tiervermittlung“, zu sehen auf www.tiervision.de, im Jahr 2015 kennen und lieben. Er freute sich über alles und jeden und war einfach ein lieber und verspielter kleiner Kerl und hat die Herzen der Kameraleute und Redakteure im Sturm erobert. Golfo sollte schnellstmöglich eine eigene Familie finden und so bot sich das Tierheim Hanau an, den Terrier-Schnauzer-Mischling aufzunehmen. Doch leider lief dann nicht alles so, wie Golfo es sich gewünscht hätte.

Schnell fand der 5-jährige Rüde zwar eine neue Familie, allerdings war er auch ähnlich schnell wieder zurück im Tierheim. Seine neuen Besitzer waren im Umgang mit ihm nicht konsequent genug und so dachte Golfo, dass er der Chef im Hause sein darf. Überfordert mit der Situation wussten sich die neuen Besitzer nicht mehr zu helfen und brachten Golfo kurzerhand wieder zurück ins Tierheim. Hier trauert der spanische Mischling nun sehr und gibt sich nahezu auf.

Die Tierschützer suchen nun dringend nach hundeerfahrenen Menschen die Golfo ein „für immer Zuhause“ geben möchten. Hat Golfo erst einmal Vertrauen zu seinen Menschen gefasst und gelernt, dass er sich auf sie verlassen und an ihnen orientieren kann, ist er ein entspannter und sehr umgänglicher Hund. Er ist mit fast allen Artgenossen verträglich, leinenführig und sehr gelehrig. Idealerweise lebt Golfos neue Familie (Kinder sollten bereits etwas älter sein) in einem Haus mit Hof oder Garten, wo der intelligente Rüde viel Platz hat sich auszutoben. Auch das Leben mit einer souveränen Hündin könnte sich der „spanische Macho“ bestimmt gut vorstellen.“

Wer Golfo ein neues und gutes Leben schenke möchte, der wendet sich bitte an Tanja Neumann vom Tierschutzverein Calpe Benissa, Tel.: 0176-64653031, oder an das Tierheim Hanau, Tel.: 06181-45116.

Nippers – Stadtmagazin für Hundefreunde, 4/2017

Dieser Beitrag wurde unter Serien & Reportagen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.