Claudia Ludwig nimmt Abschied

„Ich werde nicht nur die Tiere sehr vermissen, sondern auch das Team und die Tierschützer!“
Am kommenden Sonntag, den 29. April wird die Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ mit Claudia Ludwig als Moderatorin zum letzten Mal ausgestrahlt. „Es war ein tränenreicher Abschied“, sagte sie gestern im Tierheim Köln-Dellbrück, wo sie die Gelegenheit nutzte, sich nochmals bei allen Zuschauern und treuen Fans zu bedanken. „Die letzte Aufzeichnung kostete mich viel Kraft.“

„Es ist rührend, was für eine Welle der Sympathie mir da entgegen schwappt – das hat mich überwältigt.“

Trotz der Entscheidung, sie künftig durch die Schauspielerin und Diplom-Pädagogin Simone Sombecki (38) zu ersetzen, dankte sie dem WDR für den Mut, den der Sender vor 20 Jahren bewiesen hat, so eine Sendung auf die Beine zu stellen. „Eine Sendung über Hunde, Katzen und Kaninchen war damals nicht selbstverständlich. Ich will nicht, dass diese tolle Entscheidung von vor 20 Jahren in ein schlechtes Licht gerückt wird.“ Sie räumt dennoch ein, dass sie die Entscheidung des WDR nicht ganz nachvollziehen kann: „Ich hätte gerne weitergemacht. Wir haben uns nie auf unserem Erfolg ausgeruht und ich hätte auch ein neues Konzept mitgetragen. Ich habe auch nicht erlebt, dass sich an meiner Beliebtheit etwas geändert hätte.“ Auf das Stichwort „Verjüngungswahn“ antwortete sie, ihr sei nie offen gesagt worden, sie sei zu alt. Allerdings habe es ein Casting gegeben, bei dem alle deutlich jünger waren. Es stimme auch, die Einschaltquoten seien zurückgegangen, seien aber immer noch deutlich höher als der Durchschnitt.

Auf die Frage nach der Zukunft meinte sie, am liebsten würde sie wieder so eine Sendung machen, auch bei einem freien Sender.

Bernd Schinzel, Leiter des Tierheim Dellbrück sagte zu der Entscheidung: „Ich kann nicht verstehen, dass der WDR so viel Erfahrung einfach wegwirft.“ Das Tierheim Dellbrück lehnte daher auch die Einladung in die erste Sendung mit neuer Moderatorin und neuem Konzept ab. „Man muss da mal Flagge zeigen.“

Dieser Beitrag wurde unter Bunter Hund abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Kommentare zu Claudia Ludwig nimmt Abschied

  1. Iris Müller sagt:

    Es ist traurig so was zu lesen, habe die Sendung immer wieder gerne gesehen aber mit
    neuer Moderatorin habe ich keine Interesse mehr sie an z schauen. Claudia Ludwig war einfach Spitze, was besseres gibt es für diese Sendung nicht.

  2. Sandra Meier sagt:

    Bin immer noch so was von sauer, trotz vieler Beschwerden an den WDR und den Rundfunkrat hält Frau Piel immer noch an dieser Entscheidung fest. Für mich steht fest, werd den WDR, die Sendung und die ARD ab Mai nicht mehr schauen. Den Umgang mit Frau Ludwig seitens des WDR sowie auch den Umgang mit den Zuschauern finde ich nicht in Ordnung, daher protestiere ich ímmer noch auf heftigste gegen diese Entscheidung. Frischer Wind für diese Sendung, klar optisch gesehen passt das neue Team gut zusammen, bloß wer die Einspieler der Sendung mit der neuen Moderatorin gesehen hat… sorry für mich passt das einfach nicht. Bei Gottschalk war es ja auch nicht anderes, man hat immer noch versucht, dem Zuschauer das Format irgendwie schmackhaft zu machen, bloß, hat es der Zuschauer dann einfach nicht angenommen. Deshalb glaube ich immer noch daran, der Zuschauer hat es in der Hand, was gesendet wird und letztendlich kann es auch für die zu vermittelnden Tiere nur ein Gewinn sein, wenn es von jemandem mit Sachverstand und Herz moderiert wird. Kompetent ist für mich dafür nur Frau Ludwig…dafür benötige ich keinen frischen Wind.

  3. Hildegard Dimolis sagt:

    Der WDR hat offenbar vergessen, daß er von seinen Zuschauern lebt. Ich werde mir das nue Format nicht mehr ansehen. Das ist nicht gegen die neue Moderatorin gerichtet, aber irgendwann muss man mal Flagge zeigen. So geht mán mit einer kompetenten Mitarbeiterin nicht um. Wenn sie kein Engagement mehr gezeit hätte, könnte ich die Entscheidung nachvollziehen aber so nicht.

  4. Lea Z. sagt:

    Für uns wird es morgen auch die letzte Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ sein.
    Meine Familie und ich zeigen, wie hoffentlich viele andere(!!), Flagge.
    Es ist nicht einmal persönlich an die neue Moderatorin gerichtet, aber diese neue Dame besitzt einfach nicht die Kompetenz und das Einfühlungsvermögen ,welches Frau Ludwig besitzt.

    Ich sehe seit meiner frühesten Kindheit, bzw seit ich mich erinnern kann JEDEN Sonntag “ tiere suchen ein Zuhause“ , unseren Hund haben wir erst kürzlich durch die Sendung gefunden, aber das geht auf keine Kuhhaut mehr.

    Kompetenz kann „Jugend“ nicht ersetzen. Da könnte man auch ein Topmodel hinstellen, es wäre kein annähernd so guter Ersatz wie Frau Ludwig.

    Ich hoffe der WDR beißt sich noch ordentlich in den Allerwertesten und , dass Frau Ludwig eine gleichwertige Sendung bei einem besseren Sender findet und dort noch mehr Leute erreicht!!

    PS: ich bin 19 jahre alt.

  5. Uli sagt:

    Bitte postet doch alle auch noch auf der HP von TseZ .

  6. Schahu sagt:

    Was berechtigt diese Dame, Frau Piel, eigentlich gegen die Meinung und den Willen
    der Zuschauer zu entscheiden?
    Sind nicht wir es, die durch Zahlung der Gebühren die Öffentlich-Rechtlichen finanzieren? Hat sie vergessen, daß der WDR von seinen Zuschauern lebt?

    Uns bleibt jetzt doch wirklich nur noch Eins: boykottieren wir den WDR!!!

  7. Tierfreundin sagt:

    Leider werde ich dies sendung ohne Claudia Ludwig nicht mehr ansehen. Habe die neue Moderaterin öfter in einspielungen gesehen….nein die hat mir nicht gefallen zu wenig gespur für Tiere

  8. Ellen sagt:

    [MARKED AS SPAM BY ANTISPAM BEE | Empty Data]
    Ich bin richtig SAUER.
    Was für eine Frechheit!
    Werde die Sendung nicht mehr sehen und hoffe sehr,
    dass Frau Ludwig bei einem anderen Sender mit einer ähnlichen Sendung
    weitermacht!!!

  9. Patrizia H. sagt:

    Heute habe ich ein Anwort auf meine Protestmail vom WDR erhalten, die der WDR genauso in seinen Stellungnahmen abgegeben hat. Hier meine Anwort darauf, die ich heute versandt habe:

    Sehr geehrtes Team der WDR Hotline,

    die Studioumgestaltung und das neue Konzept kann ich nicht mit dem Wechsel
    der Moderatorin und dessen Team in Verbindung bringen. Ich kann mir nicht
    vorstellen, dass Frau Ludwig Neuerungen nicht positiv gegenüber steht. Wie
    aus den Medien bekannt ist, hätte sie die Sendung gerne weiter moderiert.
    Die erste Sendung mit Simone Sombecki habe ich mir angeschaut und
    festgestellt, dass sie nicht über die Erfahrung und das jundierte Wissen,
    welches ich mit Frau Ludwig in Verbindung bringe, verfügt.

    Bei Frau Ludwig war zweifellos zu erkennen, wie sehr sie sich mit der
    Sendung und der Thematik identifizierte. Ich frage mich, ob nicht auch die
    Beiträge der Tierärztin zu lasten der Anzahl der zu vermittelnden Tieren in
    der Sendung gehen. In den Sendungen zuvor wurden den Zuschauern durch
    Beiträge kurz und kompakt Tipps und Informationen gegeben. Meiner Meinung
    nach sehr gut und ausreichend.

    Im übrigen wurden beim WDR schon des öfteren Veränderungen in der Studio-
    und Beitragsgestaltung eingeführt, die aber nicht gleich zu einem
    Moderatorenwechsel führten. Ich schaue nämlich täglich das Regionalprogramm
    ab 19.00 Uhr.

    In sofern kann ich mich mit Ihrer Erklärung nicht anfreunden.

    MfG

  10. Doreen sagt:

    [MARKED AS SPAM BY ANTISPAM BEE | Empty Data]
    Ich finde es unmöglich vom WDR Frau Ludwig zu kündigen. Sie ist eine so tolle Tierfreundin. Man merkte ihr doch bei der Moderation an wie sie die Tiere mochte und wie wichtig ihr das war. Sie kam so natürlich rüber. Ich kann das nicht verstehen. Ich finde es toll das das Tierheim Köln die erste Sendung abgesagt hat.

  11. klein angelika sagt:

    zu dieser sendung gehört frau ludwig und keine schauspielerin, die sendung hat mir nicht gefallen, kein gespür für tiere

  12. Inge Hackenbroch sagt:

    Die Sendung von Claudia Ludwig war seit ewiger Zeit meine absolute Kultsendung am Sonntag. Ich habe auch schon einen wunderbaren Hund durch die Sendung bekommen, mein geliebter Hausgenosse fuer leider nur 6 Jahre (Krebs…). Als ich von Frau Ludigs Kuendigung erfuhr, war ich mehr als fassungslos und kontte es nicht glauben. Als dann die letzte Sendung ausgestrahlt wurde, habe ich die ganze Stunde Rotz und Wasser geheult. Weil ich natuerlich gesehen habe und mir bestens vorstellen konnte, wie schwer es Frau Ludwig fiel, ihre Fassung zu bewahren. Heute habe ich die Sendung abgeschaltet, weil ich schon wieder aus Wut und Trauer anfing zu heulen. Ich wuensche mir nur eines: dass Frau Ludwig genau so eine Sendung bei einem Privatsender – wie waers mit Sat. 1 – beginnt, am liebsten natuerlich zur gleichen Sendezeit. Dann soll der WDR mal erfahren, was Quotenabsturz ist …. Er kann dann seine Zuschauer persoenlich zaehlen, kommt wahrscheinlich mit 10 Fingern aus ….. Und kriegt wahrscheinlich nur noch teilnehmende Tierschutzvereine aus Neuen Bundeslaendern ….

    Ich freue mich schon jetzt auf den Moment, wenn wir Claudia Ludwigs vertrautes Gesicht wieder auf dem Bildschirm sehen duerfen …

    Inge Hackenbroch

  13. gabi uebelgönne sagt:

    für mich ist die sendung auch gelaufen…..habe heute noch einmal geguckt,kein vergleich mit frau ludwig…..hoffendlich denken und handeln viele zuschauer so,frau ludwig gehört einfach zu der sendung…man sollte die entscheidung noch einmal überdenken….

  14. Conny sagt:

    Auch ich werde Flagge zeigen !! Schade, schade, diese Sendung gehörte ganz einfach in unsere Abendzeit und jetzt heisst´s, sich einen neuen Sender zu suchen.
    Flagge zeigen auch deswegen, weil ich persönlich älter bin als Frau Ludwig (muß ich mich jetzt dafür schämen??) und wenn ich mir vorstelle, daß ich vielleicht wegen der neuen faltenfreien Tapeten nicht mehr in unser Wohnzimmer passe….
    Nein, sooo nicht !!

  15. Mona Marra sagt:

    Der WDR hat mit Frau Ludwig eine Sendung zur Tiervermittlung gebracht, die ihres-gleichen sucht. Selbst wir in Bayern haben diese Sendung regelmäßig angesehen, es war ein „MUSS“! Austausch Jung gegen Alt funktioniert nicht. Der WDR wird diese Maßnahme bitter bereuen. Es sollten die Zuschauer befragt werden, denn die bezahlen schließlich die Fernsehgebühren. Die für diese Aktion Verantwortlichen sollen den Hut nehmen, denn die werden von unseren Fernsehgebühren bezahlt, taugen aber anscheindend wenig. Frau Ludwig sollte mit dem Bayerischen Fernsehen in Kontakt treten und eine gleichwertige Tieresucheneinzuhause-Sendung für Bayern bringen. Denn was das Bayerische Fernsehen diesbezüglich bisher bringt, ist leider nicht ausreichend.

  16. Hundemädel sagt:

    Hallo,
    auch ich finde es trotz massiver Proteste sehr beschämend, dass die langjährige Kompetenz von Frau Ludwig plötzlich nicht mehr zählt. Sie hat die Sendung mit so viel Herzenswärme moderiert und für jeden Vierbeiner ein passendes Wort übrig gehabt. Ich boykottiere diese Sendung ebenfalls., obwohl ich letzte Woche ein einziges Mal das neue Format schaute. Nichts gegen die neue Moderatorin, aber ihre Art wirkte extrem aufgesetzt und daher künstlich.
    Ich hoffe auch sehr für Frau Ludwig, dass sie ein gutes Format findet.

  17. Klaus Schröder sagt:

    Der Kunde stimmt durch sein Konsumverhalten ab. Also werde ich die „neue Sendung“ kein einziges mal anschauen. Es gibt genügend Beispiele dafür, daß wir als Masse etwas erreichen können und die Entscheidungsträger ihre Quittung für ihr unsägliches Tun bekommen.

  18. Barbara sagt; sagt:

    auch ich finde die neue Moderatorin künstlich und nicht für die Sendung passend, also werde ich mir die Sendung nach all den Jahren nicht mehr anschauen.
    Schade für die Tiere, aber ich hoffe der WDR geht mit der Entscheidung den Bach herunter.

  19. Tierliebhaber sagt; sagt:

    Unsere Politiker wollen das wir bis 67 Jahre arbeiten, aber sogar beim WDR Fernsehen schmeißen sie gute Leute mit Anfang 50 raus. Was wird dann aus uns normal Sterblichen?
    Also Liebe Leute, aus Protest bitte nicht mehr die Sendung schauen.

  20. Anita sagt:

    Auch ich werde mir die Sendung nicht mehr ansehen. Die Quoten werden noch mehr nach unten gehen. Wäre schade für die Tierschützer sollte die Sendung nicht mehr on gehen. Die dürfen sich dann beim WDR bedanken.

  21. Günther sagt:

    Auch ich werde die von mir sehr geliebte Sendung beukotiern.
    Was hat diese Sendung mit dem Alter zu tun.
    Sie wurde sehr kompetent,freunlich und tierlieb moderiert.
    Ein Eigentor für den WDR

  22. Regine sagt:

    Ich habe diese Sendung schon lang boykottiert, auch noch zu Frau Ludwigs Zeiten. Auch Frau Ludwig hat kein Gespür für Tiere, sonst hätte sie diese nicht permanent begrabscht und hoch gehoben und betatscht. Danach wurden die Hunde ja auch ausgesucht. Hunde, die sich nicht begrabschen ließen kamen ja erst gar nicht ins Studio.
    Einen 5monatigen Welpen (Staff-Mix) bezeichnete sie mal als „Kampfhund“ weil dieser sie anknurrte als sie ihn wieder auf ihren Schoß hob.

    Und solange dort Leute in der Sendung auftauchen, die wildfremde TH-Hunde zur Leinenführigkeit per Ruck erziehen wollen ist das Ding eh für mich durch.
    Die Grewes, Rütters und Tomasinis von heute dürfen keine Plattform im TV bekommen.

  23. Sonja Schnopp sagt:

    bin grade dabei die Sendung Tiere suchen ein Zuhause anzusehen. Claudia Ludwig fehlt mir natürlich sehr. Die neue Moderatorin bemüht sich ja sehr mit den Tieren. Aber einer Claudia Ludwig kann sie nicht des Wasser reichen. Bitte gebt Claudia Ludwig eine neue Sendung mit Tieren. Sie hat es verdient.
    Übrigens: ich schaue die Sendung wegen den Tieren an nicht nur wegen der Moderatorin.

  24. a. Kramp sagt:

    Wieso feuert man nicht Frau Piel? Sie ist immerhin im Oma-Alter mit über 6o Jahren. Da stimmt doch etwas nicht. Keiner meiner Bekannten sieht sich diese Sendung noch an, was nicht gegen Frau Sombecki zielt. Aber Claudia Ludwig durfte nicht entlassen werden. Bitte, Frau Piel, nehmen auch Sie endlich Ihren Abschied und stricken Söckchen für Ihre Enkel.

  25. Keller Heike sagt:

    War leidenschaftlicher Zuschauer dieser Sendung.Wdr um 18Uhr15 am Sonntag abend entgegen.Tiere suchen ein zuhause.Aber seit die neue Modetratorin durch die Sendung führt,frage ich mich ,geht es hier um Tiervermittlung oder ist das jetzt eine Sendung für unsinnige Beiträge geworden ist.Schade für die Tiere,die hier nochmal eine Chance bekamen.Besonders auch die genannten „Kampfhunde“.Da freuten wir uns ,wenn hier intensiver auf dieses Thema eingegangen wurde und von den Knutschkugeln welche vorgestellt wurden.Mein Partner und ich,werden jetzt eine

  26. Keller Heike sagt:

    Wollte noch sagen.Mein Partner und ich,werden jetzt wohl öfters ins Kino gehen.Gruß Heike und Rolf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.