Vier Pfoten und eine Leinwand

Wenn Herrchen und Frauchen sich zu einem lauschigen Kinoabend verabreden, dann müssen die Vierbeiner meist zu Hause bleiben. Nicht so bei der Aktion „Kino mit Hund“, zu der die Gruppe „Luna und ihre Freunde“ sowie das SWK Open Air Kino in Krefeld eingeladen hatte. Dabei trafen sich 15 Fellnasen samt ihrer Herrchen und Frauchen, um sich gemeinsam von der gepolsterten und überdachten Tribüne oder aus einem der Strandkörbe den Film „TED 2“ auf der großen Leinwand auf dem Gelände der Krefelder Pferderennbahn anzuschauen.

Mit dem Vierbeiner gemeinsam ins Kino.

Mit dem Vierbeiner gemeinsam ins Kino.

Während die meisten Besucher aus der Umgebung Krefelds kamen, nahm ein Paar dabei sogar eine Fahrzeit von fast zwei Stunden auf sich, um an der Kino- Veranstaltung mit ihren drei Hunden teilzunehmen. Und während sich Herrchen und Frauchen für den Film mit Popcorn eindeckten, gab es für die Hunde von „Luna & ihren Freunden“ kleine Snacktütchen mit Entenbrustfleisch-Würfeln.

Während auf der Leinwand Ted und Tami-Lynn  um Teds Rechte vor Gericht klagen, saßen und lagen alle 15 Hunde still auf ihren Plätzen. Einige schliefen, andere schauten sich den Film oder die außergewöhnliche Umgebung an. Jedoch waren alle während der gesamten zweistündigen Vorstellung ganz ruhig. Auch lautere Filmeffekte brachten keinen der Hunde aus der Ruhe.

Was viele Besucher nicht wissen: prinzipiell sind Hunde im SWK Open Air Kino erlaubt. Einzige Bedingung ist, dass der vierbeinige Begleiter während der Vorstellung nicht bellt. Seit dieser Saison gibt es sogar einen gemeinsamen Flyer von „Luna & ihre Freunde“ und dem SWK Open Air Kino, um auf das hundefreundliche Kino hinzuweisen.

Um die Aktion „Kino mit Hund“ abzurunden, spendete „Luna & ihre Freunde“ zudem noch 1 € pro teilnehmenden Hund sowie einige Leckerlis an das Tierheim Krefeld.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.