Faltbare Hundetransportboxen

Mit dem Hund auf großer Fahrt: Dabei spielt die Sicherheit für alle Insassen eine wichtige Rolle. Die ordnungsgemäße Sicherung beim Transport von Tieren ist gesetzlich geregelt. Fahren Hunde ungesichert mit, können sie unterwegs zur Gefahr werden. Abruptes Bremsen schleudert das ungesicherte Tier durch das Auto. Dies kann nicht nur den Hund, sondern auch die anderen Insassen verletzen.

Mit einer Transportbox für Hunde schaffen Hundehalter gute Voraussetzungen, dass bei einer Vollbremsung im Auto möglichst wenig passiert. Dabei erfreuen sich faltbare Hundeboxen großer Beliebtheit. Sie sind praktisch, flexibel einsetzbar und haben ein geringes Gewicht. Sie ist leicht zu verstauen und mit wenigen Handgriffen aufgebaut. Zusätzlich zu ihrer Funktion im Auto lässt sich die faltbare Box als Rückzugsort für Zuhause verwenden. Der folgende Ratgeber hilft bei der Kaufentscheidung und stellt Vor- und Nachteile der faltbaren Hundetransportbox vor.

Folgende faltbaren Hundetransportboxen haben wir uns angesehen:

FEANDREA Hundebox 60x42x42
Dibea Hundetransportbox XXL
Trixie 39721 Mobile Kennel Vario 20, S: 61 × 43 × 46 cm
FEANDREA Hundebox faltbar, Transportbox Hund, Größe M, Hundetasche, Oxford-Gewebe, Netzstoff, atmungsaktiv, tragbar, transportabel, Metallrahmen, mit Griffen, Taschen, 60 x 42 x 42 cm, schwarz
lionto Hundetransportbox, Hundetasche, Hundebox, faltbare Kleintiertasche, (XXL) 90x61x65 cm, Schwarz
Trixie 39721 Mobile Kennel Vario 20, S: 61 × 43 × 46 cm
50,99 EUR
81,85 EUR
72,99 EUR
Taschen für Snacks/Zubehör:
Verschiedenen Größen:
Verschiedene Farben:
FEANDREA Hundebox 60x42x42
FEANDREA Hundebox faltbar, Transportbox Hund, Größe M, Hundetasche, Oxford-Gewebe, Netzstoff, atmungsaktiv, tragbar, transportabel, Metallrahmen, mit Griffen, Taschen, 60 x 42 x 42 cm, schwarz
50,99 EUR
Taschen für Snacks/Zubehör:
Verschiedenen Größen:
Verschiedene Farben:
Dibea Hundetransportbox XXL
lionto Hundetransportbox, Hundetasche, Hundebox, faltbare Kleintiertasche, (XXL) 90x61x65 cm, Schwarz
81,85 EUR
Taschen für Snacks/Zubehör:
Verschiedenen Größen:
Verschiedene Farben:
Trixie 39721 Mobile Kennel Vario 20, S: 61 × 43 × 46 cm
Trixie 39721 Mobile Kennel Vario 20, S: 61 × 43 × 46 cm
72,99 EUR
Taschen für Snacks/Zubehör:
Verschiedenen Größen:
Verschiedene Farben:

Tiere im Auto richtig sichern

Transport im Auto - faltbare Hundetransportboxen
© Olena Bloshchynska stock.adobe.com – ID:273635616 > So sollte man es nicht machen

Das Gesetz regelt die Sicherung beim Transport von Tieren. Laut diesem gelten sie als „Ladung“ und müssen während der Fahrt entsprechend gesichert werden. Die Missachtung der Vorschriften kann bei einem Unfall nicht nur Verletzungen, sondern auch zivilrechtliche Folgen haben. Damit unterwegs nichts passiert, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Diese reichen vom Einsatz einer Hundebox über die Fixierung mit einem Gurtgeschirr bis hin zum Anbringen eines Netzes.

Die sicherste Variante stellt dabei die Hundebox dar. Dabei gibt es verschiedene Modelle in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Je nach Größe kann die Box im Kofferraum oder im Fußraum hinter dem Beifahrersitz platziert werden. Die Transportbox ohne Sicherung ins Auto zu stellen, wäre grob fahrlässig. Diese muss gegen ein Verrutschen gesichert werden.

Den Hund an die Transportbox gewöhnen

Das Training mit der Hundetransportbox ist bei Haltern umstritten. Für die einen gilt sie als Hilfsmittel in der Erziehung, als Rückzugsort Zuhause und sicherer Ruheplatz unterwegs. Für die anderen ist sie ein Käfig, um den Hund wegzusperren. Nichtsdestotrotz bietet die Hundebox viele Möglichkeiten in unterschiedlichen Lebensbereichen. Hunde müssen das Ruhen erst lernen. Eine Hilfe kann hier die Box darstellen. Sie bedeutet für ihn einen sicheren Bereich, in den er sich zurückziehen kann. Dabei sollte man immer beachten, dass der Hund freiwillig die Box betritt und drin bleibt.

Der Hund sollte langsam und in kleinen Schritten an die Transportbox gewöhnt werden. Sie sollte an einem ruhigen Ort aufgestellt werden, damit der Vierbeiner sie in Ruhe beschnuppern kann. Geduld und Ruhe sind wichtig, damit die Gewöhnung an die Box erfolgreich verläuft. Es kann helfen, die Fellnase ausschließlich in der Box zu füttern. Einige Hunde lassen sich nicht durch Futter bestechen. Alternativ können Hundehalter dann mit Spielzeug arbeiten. Ziel muss es sein, dass der Hund die Transportbox mit positiven Erfahrungen verknüpft. Auch Streicheleinheiten und entspannende Übungen machen ihm die Box schmackhaft.

Die Transportbox darf niemals zur Strafe eingesetzt werden. Der Hund darf unter keinen Umständen nach seinem Fehlverhalten in die Box gesperrt werden. Das wäre kontraproduktiv, da er die Transportbox dann als etwas Schlechtes wahrnimmt.

Tipps, um den Hund an die Transportbox zu gewöhnen:

  • Die Gewöhnung sollte idealerweise im Welpenalter beginnen
  • Das Training sollte von Geduld und Ruhe begleitet sein
  • Der Hund gibt das Tempo vor
  • Futter und Leckerlis bieten einen Anreiz
  • Auch das Lieblingsspielzeug kann eingesetzt werden

Die faltbare Hundetransportbox

Die faltbare Hundetransportbox gilt als Alternative zur sperrigen Hundebox. Sie ist flexibel einsetzbar und dadurch alltagstauglich. Wer wenig Stauraum hat und seinen Hund trotzdem überall mitnehmen möchte, findet in der faltbaren Transportbox die optimale Lösung. Wie der Name schon verrät, lässt sich die Hundetransportbox zusammenfalten. Das einfache Klick-System der Stangen ermöglicht den Auf- und Abbau in wenigen Schritten. Je nach Modell lassen sich Eingänge und Fenster mittels Reißverschluss öffnen.

Der Aufbau der Hundetransportbox ist ohne Werkzeug in wenigen Handgriffen möglich. Die Stangen sind mit einem Klick-System versehen. Bei vielen Modellen werden in der Regel die beiden Frontseiten zuerst aufgestellt. Anschließend werden die Verriegelungssysteme an den Längsseiten ineinander gesteckt. Der vordere Bolzen wird dazu zurückgezogen und abschließend eingehakt. Der Abbau findet in umgekehrter Reihenfolge statt.

Nicht nur während der Autofahrt oder auf Reisen lässt sie sich aufbauen. Auch Zuhause oder am Urlaubsort angekommen: Eine faltbare Hundetransportbox ist für Hundehalter praktisch. Sie bietet dem Vierbeiner im Auto Schutz und Zuhause einen Rückzugsort. Viele Modelle erfreuen Hund und Herrchen oder Frauchen mit variablen Öffnungen. Im Gegensatz zu nicht-faltbaren Boxen lassen sich faltbare Hundeboxen nicht nur an der Front, sondern zusätzlich an der Seite und teilweise auch von oben öffnen.

Entscheidungshilfen beim Kauf einer faltbaren Hundebox

Wer sich für eine Transportbox für Hunde entscheidet, steht vor einer großen Auswahl verschiedenster Modelle. Folgende Aspekte sollten bei der Auswahl der passenden Hundebox berücksichtigt werden:

  • Größe
  • Design
  • Material
  • Gestaltung des Innenraums
  • Position

Die richtige Größe

Die Hundetransportbox im Auto darf weder zu groß noch zu klein sein. Der Vierbeiner muss in der Transportbox aufrecht stehen, sich problemlos umdrehen und hinlegen können. Die richtige Größe lässt sich berechnen: Für die Länge wird der Hund von der Nasenspitze bis zum Ansatz der Rute gemessen. Dann werden zehn bis 15 Zentimeter hinzugezählt. Für die Höhe der Box wird der Vierbeiner von den Pfoten bis zur Ohrspitze gemessen plus zehn bis 15 Zentimeter.

Die Transportbox sollte doppelt so breit wie der Hund sein. Ist sie zu groß, besteht das Risiko, dass das Tier bei einem Unfall oder Ausweichmanöver durch die Hundebox geschleudert wird. Mit der richtigen Größe ist der Hund in jeder Situation geschützt. In zusammengefaltetem Zustand lässt sich die Box bequem verstauen.

Angemessenes Design

Des Weiteren sollte die Box ihm ermöglichen, nach draußen zu blicken. So behält er seine Menschen und die Umgebung im Blick und während der Fahrt kommt keine Langeweile auf. Die Luftzirkulation in der Transportbox muss unbedingt gewährleistet sein.

Das Material der Hundebox

Das verarbeitete Material spielt eine wichtige Rolle in Bezug auf die Sicherheit und Handhabung. Transportboxen für Hunde bestehen in der Regel aus Kunststoff oder Metall. Faltbare Boxen sind aus Metall oder Stoff gefertigt. Die Hundebox sollte stabil und leicht zu reinigen sein

. Das Gerüst kann aus Metall oder aus Kunststoff gefertigt sein. Metallstangen haben den Nachteil, dass sie deutlich schwerer als Kunststoffstangen sind. Allerdings sind sie stabiler als Stangen aus Kunststoff. Die Transportbox hat besseren Halt und verrutscht nicht so einfach. Der Überzug besteht bei vielen Modellen aus Nylon. Dies ist strapazierfähig, wasserdicht und reißfest. Darüber hinaus ist es leicht zu reinigen. Die Fenster für die Luftzirkulation sind aus einem Netzstoff gefertigt.

Gestaltung des Innenraums

Um dem Hund die Fahrt so angenehm wie möglich zu gestalten, sollte der Innenraum der Box mit einer weichen Decke ausgekleidet werden. Das Lieblingsspielzeug und beliebte Leckerlis lenken die Fellnase während der Fahrt ab und sorgen für einen stressfreien Transport.

Die richtige Position

Es wird empfohlen, die Hundetransportbox im Auto quer zur Fahrtrichtung zu stellen. Darüber hinaus sollte sie gegen Verrutschen mittels Spanngurten, Bändern oder Klettverschlüssen gesichert werden. Wird die Hundebox in Innenräumen aufgestellt, sollte sie gut zugänglich und an einem ruhigen Ort stehen. Dann kann sich der Vierbeiner problemlos zurückziehen.

Faltbare Hundetransportboxen im Detail & Vergleich

Vor- und Nachteile einer faltbaren Hundetransportbox

Größter Vorteil der faltbaren Hundetransportbox ist ihre geringe Größe in zusammengeklapptem Zustand. Sie benötigt kaum Platz, wenn sie nicht gebraucht wird. Das macht sie flexibel einsetzbar. Zudem überzeugt sie durch ein geringes Gewicht. Sie ist schnell und einfach einsatzbereit und ebenso schnell wieder zusammenzuklappen. Zudem kann sie als Schlafplatz und Rückzugsort für den Vierbeiner dienen. Einige Modelle sind zusätzlich mit Staufächern versehen.

Nachteilig ist ihre Anfälligkeit für Beschädigungen. Boxen aus Stoff können mitunter von nagefreudigen Hunden zerstört werden. Sie ist darüber hinaus weniger stabil als eine Transportbox aus Metall. Für große Hunderassen eignet sie sich nur bedingt.

FEANDREA Hundetransportbox für kleine Hunde

Die Transportbox von FEANDREA besticht durch ihre geringe Größe und leichtes Gewicht. Sie ist flexibel einsetzbar. Ihre Ecken sind abgerundet. Der Rahmen ist zusätzlich durch Metall verstärkt. Der Bezug besteht aus Oxford Gewebe. Dies macht ihn widerstandfähig gegenüber kratzenden und nagenden Tieren. Im Set enthalten ist eine weiche Unterlage aus Kunstfell.

Die Transportbox kann mit einer weichen Bürste gereinigt werden. Der Bezug ist abnehmbar und kann in der Waschmaschine gewaschen werden. Sichtfenster befinden sich bei der Hundebox von FEANDREA auf drei Seiten. Sie sorgen somit für eine gute Luftzirkulation. Leider ist die obere Öffnung nicht groß genug. Der Einstieg über die Seiten ist zwar möglich, aber gerade ängstliche Tiere lassen sich besser von oben in die Box setzen. Darüber hinaus bietet FEANDREA Hundetransportboxen in den Größen XS bis XXL an.

Vorteile:

  • Sehr stabil
  • Gute Luftzirkulation ist sichergestellt
  • Herausnehmbare Unterlage
  • Tragegriff

Nachteile:

  • Die obere Öffnung ist etwas zu klein für einen bequemen Einstieg
FEANDREA Hundebox faltbar, Transportbox Hund, Größe M, Hundetasche, Oxford-Gewebe, Netzstoff, atmungsaktiv, tragbar, transportabel, Metallrahmen, mit Griffen, Taschen, 60 x 42 x 42 cm, schwarz
  • [Die richtige Größe feststellen] Die Hundebox (60 x 42 x 42 cm) ist für Hunde mit einem Gewicht...
  • [Tragbar & faltbar] Die Katzentransportbox lässt sich dank der praktischen Griffe leicht...
  • [Geeignet für verschiedene Szenarien] Die Hundetransportbox bietet Ihrem Vierbeiner einen sicheren...

dibea faltbare Hundetransportbox

Die faltbare Hundetransportbox von dibea ist aus Metall gefertigt und in den Größen S bis XXXL erhältlich. Sie ist als Käfig aufgeführt und dennoch in vielen Bereichen einsetzbar. Unterwegs wird sie als Transportbox verwendet und Zuhause lässt sie sich in einen Rückzugsort verwandeln. Auf Reisen kann sie als Ersatz für den Schlafplatz genutzt werden.

Die Bodenwanne aus Kunststoff bildet den Boden, welcher mit einer weichen Decke gepolstert werden sollte. Zur Reinigung kann die Unterlage herausgenommen werden. Es wird eine Trennwand mitgeliefert, mit der die Hundebox in zwei Bereiche unterteilt werden kann. Dies bietet sich für den Transport eines zweiten Hundes oder für Futter an.

Verriegelt wird die Transportbox durch einen Sicherheitsverschluss. Dadurch wird das Verschließen der Tür erschwert, was ihrer Nutzung jedoch keinen Abbruch tut. Um sie aufzubewahren, lässt sich die Metall-Box ganz einfach zusammenklappen.

Vorteile:

  • Sehr stabil
  • Lässt sich durch eine Trennwand unterteilen
  • Leicht zu reinigen
  • Zusätzliche Taschen

Nachteile:

  • Tür lässt sich schwer schließen
  • Boden ist relativ dünn
EUGAD Hundetransportbox Alu Hundebox Reisebox Autobox für kleine/mittlere Hunde Französische Bulldogge Beagle Terriers Dackel Shiba Inu 69 x 54 x 50 cm L 0050HT
  • Hund und Kofferraum messen: Bitte messen Sie Ihren Hund (von KOPF bis BODEN, von NASENSPITZE bis...
  • Trapezförmig: Dank der geneigten Vorderseite passt die Hundetransportbox in diversen Automodellen...
  • Türriegel & Schutzkappe: Die Tür mit Schloss erleichtert den Ein- und Ausstieg und vermeidet ein...

Trixie faltbare Hundetransportbox

Die faltbare Hundetransportbox von Trixie ist auch für große Hunde erhältlich. Sie ist aus Polyester gefertigt und dadurch robust und strapazierfähig. Der eingesetzte Metallrahmen sorgt für die nötige Stabilität. Öffnungen befinden sich auf drei Seiten. Die Eingänge sind mit einem Netz versehen, so dass die Luftzirkulation auch im geschlossenen Zustand gewährleistet ist. Falls es erforderlich ist, lässt sich der Netzeinsatz durch den Bezug abdecken und die Seiten sind verschlossen.

Auf der Unterseite sind Klettbänder angebracht. Diese verhindern das Verrutschen während der Fahrt. Der Innenraum ist mit einer Einlage aus Kunstfell ausgestattet. Dieses kann herausgenommen und bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Die Transportbox verfügt über Bodenlaschen und Heringe. Damit lässt sie sich auch im Freien problemlos befestigen.

Die Hundetransportbox von Trixie ist leicht zu reinigen. Sie kann mit einem feuchten Tuch ausgewischt werden. An den Seiten sind zusätzliche Taschen und Halterungen für Flaschen angebracht. Allerdings ist die Transporttasche für die Hundebox knapp bemessen. Das erschwert das Verstauen nach dem Falten.

Vorteile:

  • Stabil und strapazierfähig
  • Weiche Unterlage
  • Leicht zu reinigen
  • Eine Nylonschürze zum Schutz des Autos wird mitgeliefert

Nachteile:

  • Kleine Transporttasche macht das Verstauen schwierig
  • Lässt sich schwer zusammenfalten
Angebot
Trixie 39342 Transportbox, Aluminium, M–L: 63 × 65 × 90 cm, silber/hellgrau
  • Mit Aluminiumrahmen, extra stabil, sicher und geräuscharm
  • Hochgeschlossene Wände für einen sauberen Standplatz und mehr Sicherheit
  • Breite Gittereinsätze für gute Belüftung und freie Sicht durch die Heckscheibe

Sonstige Fragen

Wie groß sollte die faltbare Hundetransportbox sein?

Kleine Hunde passen bequem in eine faltbare Tragetasche; für größere Rassen bieten sich Transportboxen und Käfige an. Der Hund sollte sich problemlos umdrehen können. Die Größenbezeichnung der Hersteller kann mitunter irreführend sein.

Eine Transportbox in XXL ist nicht immer das größte Modell. Man darf nicht vergessen, dass faltbare Transportboxen nicht primär für große Hunde gedacht sind. Beim Kauf sollte man sich an den Zentimeterangaben orientieren.

Was spricht für eine gute faltbare Hundetransportbox?

Das passende Modell hängt von den individuellen Anforderungen ab. Allgemein sollte die Box stabil und widerstandsfähig sein. Das Material ist reißfest und atmungsaktiv. Eine gute Luftzirkulation ist dadurch sichergestellt.

Wie wird die faltbare Hundetransportbox im Auto befestigt?

Fast alle Modelle verfügen über seitliche Befestigungsriemen. Im Kofferraum kann die Box so eingeklemmt werden, dass sie nicht verrutschen kann. Darüber hinaus gibt es Modelle, die mit Klettverschluss am Boden ausgestattet sind.

Fazit

Hunde müssen während der Autofahrt sicher transportiert werden, um sich und andere nicht zu gefährden. Eine Hundetransportbox bietet diese Sicherheit und den erforderlichen Schutz.

Die richtige Größe der Box ist dabei am wichtigsten. Darüber hinaus kann sie auch in der Wohnung aufgestellt werden. Wenn der Hund daran gewöhnt ist, dient sie ihm als Rückzugsort. Faltbare Hundetransportboxen lassen sich mit wenig Aufwand auf- und wieder abbauen. Die platzsparende Aufbewahrung im gefalteten Zustand macht sie unter Hundehaltern beliebt.

Letzte Aktualisierung am 6.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Nippers Hundezeitschrift
Logo